SolarPolis Homepage


 15 der insgesamt 21 schriftlichen Gegenanträgen zur BEWAG-Hauptversammlung am 13. Dezember 1999 kamen von
 den SOLAREN BEWAG AKTIONären !

 Neue Dokumente auf dieser Seite:   auf der HV beantwortete Fragen & aktuelle Pressemitteilungen


Nach den Solarstrombörsen der BEWAG können wir eine Zwischenbilanz ziehen und positive sowie kritische Aspekte durch Gegenanträge zur Aktionärshauptversammlung in schriftlicher Form und in mündlichen Redebeiträgen den Aktionären, dem Vorstand und dem Aussichtsrat vermitteln.
Weiter sind die drei BEWAG-Tarife: ÖkoPur - Der Umweltstrom, BerlinKlassik - der Qualitätsstrom, MultiConnect - der Mixstrom (incl. Atomstrom) inhaltlich zu kommentieren.
Unsere Aktivität hat mit der Satzungsänderung eine Weichenstellung für die Solarenergienutzung bei der BEWAG bewirkt. Der Zweck der BEWAG mit dem Passus "Entwicklung von dezentralen rationellen und regenerativer Energieerzeugungssystemen und deren Markteinführung" ist vorbildlicher als bei anderen großen Energieversorgern. Unsere Aufgabe ist es, dafür zu sorgen, daß dieser von den Aktionären beschlossene Auftrag langfristig mit entsprechendem Inhalt auch umgesetzt wird.
Unser Ziel ist, das Energie 2000 Programm mit der Solarstrombörse über den 31. 12. 2000 hinaus zu verlängern. Im Verbund mit dem kumulierbaren Darlehen der Kreditanstalt für Wideraufbau aus dem 100.000- Dächerprogramm haben wir in Berlin derzeit noch eine der besten Fördersituationen.


Weitere Themen

Seitenanfang
Kontakt: Dr.-Ing. Gotthard Schulte-Tigges
  Pallasstraße 13, D-10781 Berlin
  Tel. + Fax: 030 - 216 33 21
  Email: gotthardst@aol.com

Letzte Änderung: 14. 12. 1999   M. Schachinger